Mitgliederversammlung 2017:Routine mit abschlie├čendem Highlight!

am .

Die Geehrten Richard Russ, Katrin Stoll mit dem ersten Vorsitzenden Andreas BöhmDer erste Teil der Mitgliederversammlung des Bogensportclub Schömberg war geprägt von Routine. Der erste Vorsitzende, Andreas Böhm ließ in seinem Bericht das vergangen Jahr und die zahlreichen, auch über den sportlichen Bereich hinausgehenden Aktivitäten des Vereins Revue passieren und verwies auf ein sattes Mitgliederplus, welches den Verein auf inzwischen 138 Mitglieder anwachsen ließ. Dass dabei der Altersdurchschnitt stieg ist jedoch kein Grund zur Sorge sondern schlichtweg dem Umstand geschuldet, dass im letzten Jahr auch zahlreiche "ältere Semester" den Zugang zum Bogensport und damit zu unserem Verein fanden.

Auch der Bericht des Kassenwartes wies positive Zahlen auf, gleichwohl dieser verbunden war mit der Mahnung, dass nur das zusätzliche Engagement der Mitglieder hierfür verantwortlich zeichnet. Alleine aus dem Beitragsaufkommen lassen sich gerade mal die Verbandsbeiträge, Meisterschafts-Startgelder und Teile des Materialverschleißes decken. Alles darüber hinaus muss durch zusätzliches Engagement jedes einzelnen erwirtschaftet werden.

Die Fachberichte waren bereits mit Einladung versandt, zu diesen gab es keine Rückfragen, insofern konnte dann zügig der Wahlblock angegangen werden, in welchen sich !alle! Vorstandmitglieder erneut zur Wahl stellten und einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden. Auch im Ausschuss gab es nur geringes Stühlerücken. Für den Gerätewart, welches René Büchner in den vergangen Jahren berufsbedingt zurückhaltend ausüben konnte tritt nun unser Jugendlicher Niklas Hammann an die Stelle. Da er satzungsgemäß dieses Amt allerdings nicht verantwortlich ausüben kann (Niklas ist erst 15, aber über die Maßen engagiert und fachlich versiert!), tritt offiziell sein Vater dieses Amt an. Dennoch wird Niklas das operative Geschäft ausführen und für das Vereinsmaterial Verantwortung zeigen. Mit Maik Hübner übernimmt ein Beisitzer das Amt des Internetbeauftagten, für ihn tritt Julia Böckler die Nachfolge als Beisitzer an. Zusätzlich wurde der Ausschuss um einen dritten Beisitzer, vertreten durch unseren Senior Peter Schmitt erweitert.

Für 25-jährige Mitgliedschaft sollte eigentlich Harry Schucker geehrt werden, der allerdings wegen einer anderweitigen Verpflichtung absagen musste. Für 10-jährige Mitgliedschaft wurden die anwesenden Katrin Stoll und Richard Russ mit der Bronzemedaille des Württembergischen Landessportbundes geehrt.

Highlight der Hauptversammlung war aber ein Antrag der Jugend, vorgetragen über ihrer Jugendsprecherin Katrin Stoll, über das bestehende Training hinaus noch ein zusätzliches Trainingsangebot im Bereich Kraft/Kondition zu etablieren, verbunden mit dem Angebot, dieses aktiv zu gestalten. Mit Katrin Stoll (Trainerassistentin Turnen beim TV Engelsbrand), Lea Wurster (fußballerische Vorprägung, Ausbildungsweg Physiotherapie) und Alessandra Reiff (vorgeprägt von der Physiotherapie-Praxis Ihrer Mitter) haben sich hierfür drei Jugendmitglieder eigeninitiativ bereiterklärt, Trainingseinheiten zu gestalten und durchzuführen! Das verdient außerordentlichen Respekt! Welcher Verein kann ein derartiges aktives Engagement seiner Jugend vorweisen!

Uns stimmt dies über die Maßen positiv und wir freuen uns schon auf die erste, von den Jugendlichen verantwortlich gestaltete Trainingseinheit, die selbstverständlich und ausdrückliche auch von erwachsenen Mitgliedern genutzt werden darf!